Ägyptologische Bibliothek und Diathek

Stud. Hilfskräfte der Bibliothek und Bilddatenbank Ägyptologie 2019 (Foto: S. Gerhards)

 

Öffnungszeiten der Bibliothek:

Liebe Bibliotheksnutzer*innen,

aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz und des erneuten Notbetriebs der JGU kann die Bibliothek der Ägyptologie und Altorientalistik ab dem bis vorläufig 14. Februar 2021 keine Öffnungszeiten anbieten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen finden Sie zudem auf den Seiten der Universitätsbibliothek. Die Bibliotheksbeauftragte Frau Jessica Kertmann M. A. und die Studentischen Hilfskräfte Frau Mahsa Öztürk und Frau Sandra Langwieser erreichen Sie über bibliothek-aegyptologie@uni-mainz.de.

 

Anschrift: Hegelstraße 59, 55122 Mainz, I. OG, rechts

Information: Jessica Kertmann M. A.; bibliothek-aegyptologie@uni-mainz.de

Bibliothekar (UB, anteilig): Stöckemann, Volker

Student. Hilfskräfte: Mahsa Öztürk; Sandra Langwieser; Tel.: 06131-39 38354

Der Bestand ist über den Online-Katalog der UB Mainz abzufragen; Ausnahme: Bücher der Kategorie 22 bis zum Erscheinungsjahr 2000 können im Zettelkatalog der Bibliothek selbst abgefragt werden; es handelt sich grundsätzlich um eine Präsenzbibliothek. Die aktuelle Bibliotheksordnung finden Sie hier.

Der Diatheksbestand der Ägyptologie ist ausgelagert und kann nur nach Voranmeldung eingesehen werden. Anfragen bitte an: Dr. Monika Zöller-Engelhardt, Tel.: 06131-39 38344, Email: zoellem@uni-mainz.de.

Bilddatenbank:

Allgemeine Anfragen: bilddatenbank-aegyptologie@uni-mainz.de
Ansprechpartnerin: Dr. Monika Zöller-Engelhardt, Tel.: 06131-39 38344, Email: zoellem@uni-mainz.de

Ein Teil des Diatheksbestands sowie zusätzliches Bildmaterial der Ägyptologie wurden gescannt und stehen den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen und Studierenden der kulturwissenschaftlichen Fächer zur Recherche von Bildern für wissenschaftliche Arbeiten in den Bildarchiven Historische Kulturwissenschaften zur Verfügung.

_3137169_Ausschnitt2
"Per-medjat"; Eingangstür Bereichsbibliothek Philosophicum (Ausschnitt); © Tobias Konrad