B. A. Ägyptologie/Altorientalistik

Studienbüro

Für die Verwaltung des Studiengangs ist das Studienbüro Altertumswissenschaften zuständig. Es ist die erste Anlaufstelle für Studierende bei allen organisatorischen Fragen rund ums Studium (Studienmanagerin, Internationale Studienmanagerin), bei Fragen zur Lehrveranstaltungsanmeldung (Lehrveranstaltungsmanagerin) und zur Prüfungsanmeldung (Prüfungsmanager).

Für fachspezifische Information und Beratung zu Studieninhalt, -aufbau und Studienplanung sind die Studienfachberaterinnen zuständig.

Studienfachberatung

  • Dr. Nadine Gräßler (Ägyptologie), Tel. 06131 - 39 38346
  • Dr. Tobias Helms (Vorderasiatische Archäologie), Tel. 06131 - 39 38327
  • Eva-Maria Huber M. A. (Altorientalische Philologie), Tel. 06131 - 39 38323

Zu Beginn sowie während des Studiums sind Studienberatungen unbedingt wahrzunehmen! Bitte anmelden über instaegypt@uni-mainz.de.

Gegenstand

Der Bachelorstudiengang „Ägyptologie/Altorientalistik” wird als Kernfach (mit 120 LP) und Beifach (60 LP) angeboten und beinhaltet drei Schwerpunkte, von denen einer zu Beginn des Studiums zu wählen ist:

Ägyptologie

Vorderasiatische Archäologie

Altorientalische Philologie

Ziel des Studiums ist der Erwerb von Grundkenntnissen zu den Kulturen des Alten Ägypten und des Alten Vorderen Orients, sowie von Spezialkenntnissen im jeweils gewählten Schwerpunkt.

Die Schwerpunkte schließen das Erlernen unterschiedlicher Sprachstufen mit ein:

Im Schwerpunkt Ägyptologie wird das Mittelägyptische - also die 'klassische' ägyptische Sprachstufe - und im Kernfach zusätzlich eine zweite Sprachstufe erlernt.

Im Schwerpunkt Altorientalische Philologie (auch bezeichnet als Philologie des Alten Orients, Altorientalistik oder Assyriologie) wird das Akkadische und im Kernfach zusätzlich eine zweite Keilschriftsprache erlernt.

Der Schwerpunkt Vorderasiatische Archäologie beinhaltet im Kernfach den Erwerb von Grundkenntnissen des Akkadischen.

Kernfach „Ägyptologie/Altorientalistik” (120 LP)

Neben den fachspezifischen Lehrangeboten sollen Zusatzqualifikationen im Bereich alter oder neuer Fremdsprachen und/oder auf relevanten naturwissenschaftlichen Gebieten erworben werden. Der Praxisanteil bietet Einblicke in Tätigkeiten auf Grabungen, in Museen oder in der Forschung. Die Kombination aus breitem Fachwissen mit praktischen Erfahrungen und Zusatzqualifikationen sowie einem verwandten oder auch ergänzenden Beifach ermöglicht einen ersten akademischen Abschluss (Bachelor of Arts). Die Schwerpunktsetzung zu Beginn des Studiums ermöglicht weiterführende Studien in den jeweiligen Fachdisziplinen (Informationen zum Masterstudiengang "Ägyptologie/Altorientalistik").

Beifach „Ägyptologie/Altorientalistik” (60 LP)

Das Beifach vermittelt die wesentlichen Grundlagen der beteiligten Disziplinen.