Bachelorstudium „Ägyptologie/Altorientalistik“

Schwerpunkt Ägyptologie

Der Bachelorstudiengang „Ägyptologie/Altorientalistik” (bislang: „Ägypten und der Alte Orient") setzt ab dem ersten Semester die Wahl eines Schwerpunkts voraus. Dabei kann aus einer der drei Fachdisziplinen

  • Ägyptologie
  • Vorderasiatische Archäologie
  • Altorientalische Philologie

gewählt werden.

Der Schwerpunkt Ägyptologie beinhaltet im Kernfach des Bachelor-Studiengangs „Ägyptologie/Altorientalistik” in Mainz folgende Pflichtveranstaltungen (freiwillig können selbstverständlich zusätzliche Lehrangebote wahrgenommen werden):

- 1 Proseminar: Einführung in die Ägyptologie/Altorientalistik
- 1 Proseminar: Einführung in Schriften und Sprachen
- 1 Proseminar: Wissenschaftliches Arbeiten
- 2 Proseminare: Denkmälerkunde Ägyptens
- 2 Proseminare: Mittelägyptisch + Übung
- 2 Seminare: Mittelägyptische Lektüre
- 2 Themenseminare: Ägypten
- 2 Seminare: 2. Sprachstufe

Des Weiteren umfasst das Curriculum die beiden Wahlpflichtmodule ÄG 8 und ÄG 9, in welchen man Schwerpunkte setzen und dadurch das eigene Profil schärfen kann. Es besteht die Möglichkeit, die Module mit ägyptologischen Inhalten zu füllen (ÄG 8 ist tendenziell philologisch ausgerichtet, ÄG 9 eher archäologisch) oder aber Veranstaltungen aus den beiden anderen Schwerpunkten des Studiengangs zu wählen, z.B. Akkadisch I und II (AO 3 und AO 4) oder aber Seminare aus dem Bereich der Vorderasiatischen Archäologie (Module AO 2 und AO5). Zusätzlich müssen 4 SWS im Rahmen des Zusatzmoduls "Ergänzende Kompetenzen" sowie ein Praxismodul absolviert werden.

Das Abschlussmodul, welches aus einer Bachelorarbeit (Bearbeitungszeit: 8 Wochen) und einer mündlichen Prüfung (30 Min.) besteht, stellt die letzte Komponente des Studiengangs dar.

Auch für das Beifach „Ägyptologie/Altorientalistik” ist ein Schwerpunkt zu wählen. Der Studienverlauf im Schwerpunkt Ägyptologie entspricht dem des Kernfaches bis einschließlich des Moduls ÄG 5 und einem Beifach-Modul ÄG 6 BF.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Beauftragte für Studienangelegenheiten bzw. der jeweilige Studienfachberater zur Verfügung (s. Downloadkasten rechts).